Web-Banner-3Web-Banner-4Web-Banner-5
Sie sind hier: Startseite > Aktuelles

Wir bieten Peer-Beratungen im Büro in der Bürgerstraße an, oder auch online und per Telefon.

Bitte rufen Sie uns an, wenn Sie eine Beratung zum Persönlichen Budget möchten. Sie erreichen uns auch außerhalb der Bürozeiten.

Oder schreiben Sie uns eine mail an info@pb-tirol.at


 

Wie kann sich der Budget-Nehmer oder die Budget-Nehmerin vor Ansteckung mit dem Corona-Virus schützen?

 

1. Oft die Hände waschen. 

Auch Assistenten und Assistentinnen müssen gründlich die Hände waschen bevor sie mit der Assistenz-Arbeit beginnen und wenn sie die Arbeit beendet haben.

2. Abstand halten

Die Assistentin und der Assistent sollen Abstand halten, wenn sie Anweisungen von der Budget-nehmerin oder dem Budget-nehmer erhalten.

3. Schutz-Maske für die Assistentin und den Assistenten

Wenn der Assistent oder die Assistentin beim Aufstehen, Anziehen und bei der Körperpflege unterstützt, soll der Assistent oder die Assistentin eine Schutz-Maske tragen.

 


Die Abteilung Soziales des Landes Tirol bittet Budget-Nehmerinnen und Budget-Nehmer folgendes zu beachten:

 

Die Budget-Nehmerin und der Budget-Nehmer müssen entscheiden:

Kann die Assistentin oder der Assistent bei mir arbeiten?

Der Assistent und die Assistentin dürfen nicht arbeiten, wenn sie sich krank fühlen. 

Wenn die Assistentin hustet, wenn sie Halsweh hat, wenn sie Fieber hat, darf sie nicht arbeiten.

 

Wenn die Budget-Nehmerin oder der Budget-Nehmer immer schon Probleme mit dem Atmen oder mit der Lunge hatte:

Die Assistentin oder der Assistent müssen eine Schutz-Maske tragen, wenn die bei der Körperpflege unterstützen, oder wenn sie die Budget-Nehmerin und den Budget-Nehmer beim Aufstehen und Anziehen unterstützen.

Sie sollen immer gut die Räume lüften.

Assistentinnen und Assistenten sollen Handschuhe tragen und sich die Hände waschen bevor sie nach Hause gehen. Sie sollen die Handschuhe reinigen.

Please activate JavaScript in your browser.

» Sitemap